-BNN’2004-„…im Portrait des Gambisten Forqueray
breitete Edyta Środa das gesamte Klangspektrum des
Cembalos aus – besonders in den tiefen Registern, die
das Stück hörbar bevorzugte. Ganz besonders gelangen   
Ihr die komplexen Verzierungen in französischem  Stil,
die bei Ihr so selbstverständlich klingen und ihrem Spiel         
einen cantablen Charakter verleihen. Dies ist auf dem      
Cembalo  eine   große Kunst…“                                                        

-Flensburger Tageblatt’2002-„…Aus der Sammlung
„Musikalischer Parnassus“ (von J.C.F.Fischer) für
Cembalo solo spielte Edyta Środa zwei Suiten.
In der ersten, „Melpomene“ überschrieben, setzte die
Cembalistin wie auch in den weiteren Sätzen höchst
geschmackvoll feine agogische Temposchwankungen
ein. Die schnellen Sätze, wie „Passepied“ oder
„Rondeau“, zog Sie in straffem Metrum durch. Exakt
war die reichhaltige Ornamentik ausgeführt. In der
zweiten Suite „Terpsichore“ schenkte die junge
Künstlerin gerade der Verschiedenheit von Tempo
und Takt der einzelnen Sätze große Aufmerksamkeit.
Dabei ragten Ihre Phrasierungskunst und sprühende
Rhythmik hervor…“  

-BNN’2002-„…mit dem großartigen Continuum von Ligeti zeigte Edyta Środa eine umwerfende Virtuosität und erzeugte einen mitreißenden Spannungsbogen…“

-BNN’2003-„..In den anschließenden Werken von Royer profilierte sich die Cembalistin Edyta Środa als glänzende Solistin.


Pressestimmen als PDF - download:

Ramholz 2006

Andreas Staier, Leipzig 1999

BNN, Juli 2005

BNN, September 2005

BNN, August 2003

BNN, April 2003

BNN, Mai 2003

BNN, April 11, 2002

BNN, April 12, 2002

BNN, Januar 2003

BNN, Oktober 2001

Bob van Asperen 2002

Bob van Asperen 2003

Conservatorium van Amsterdam

Dziennik Polski, April 2000

Flensborg, August 2002

Flensborg, August 2002 a

Flensburger Tagesblatt, 2002

Händel Akademie Karlsruhe, 2002

festiwal Muzyki Dawnej, 2003

Preis der Stadt Krakau, 1998

Kirrweilerer Kammerkonzerte 2006

Curso de Musica Antiqua, 1998

Curso de Musica Antiqua, 1999

Stadt Kraichtal, 2002

International J.S.B Wettbewerb, Leipzig 1999,

CSS XHTML Copyright © 2006-2009 Chris